Freunde fürs Leben!

Offizielle Website von
SF BG MARBURG

präsentiert von:

Temporeiches Spiel vor großer Kulisse

In entspannter und Atmosphäre wurden die fast 600 Zuschauer im Marburger Stadtderby erstklassig unterhalten. Das temporeiche Spiel blieb spannend bis zur letzten Minute und fand einen glücklichen aber am Ende nicht unverdienten Sieger bei den Gästen von der Gisselberger Strasse.

Nach erstem Abtasten erspielte sich Blau-Gelb eine Feld- und auch Chancenüberlegenheit. Ein Missverständnis in der VfB Deckung nutzte Lukas Heuser und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Routinier Dominik Karge souverän nach einer Viertelstunde zum 1:0.

Die Gastgeber verpassten in der Folgezeit den Ausbau der Führung. Nach einer knappen halben Stunde glichen die Gäste durch Manuel Brehm überraschend aus. Der VfB wurde nun stärker, die besseren Chancen bis zur Pause hatten weiterhin die Sportfreunde, mehr als ein Lattenkopfball von Karge sprang jedoch nicht heraus.

Nach Wiederanpfiff verlor das Spiel nicht an Tempo. Die Gäste vom VfB erspielten sich nun mehr Chancen. In der 66. Minute entschied Schiedsrichter Ulbrich nach einem angeschossenen Handspiel auf Elfmeter für den VfB. Torwart Florian Eidam behielt die Ruhe und entschärfte den Strafstoß durch Ngolo Quattara.

Acht Minuten später machten es die Gäste besser. Nach einem Konterangriff über rechts schaltete Andreas Schoch am schnellsten und drückte den Ball aus kurzer Distanz zur 1:2 Führung ins Netz.

In der verbleibenden Viertelstunde mühten sich die Blau-Gelben um den Ausgleich. Über die rechte und die linke Seite folgte ein Angriff nach dem anderen, die Gäste blieben aber trotz zum Teil turbulenter Situationen ohne weiteres Gegentor.

Den Sportfreunden fehlte an diesem Tag der Punch und die Mannschaft musste eine ärgerliche Niederlage verdauen. Das änderte jedoch nichts daran wie geplant gemeinsam in Sascha Huhns 24. Geburtstag hineinzufeiern.

Weiterempfehlen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email