• Verbandsligateam wieder in der Spur

    Verbandsligateam wieder in der Spur

    Nach einem mehr als holprigen Saisonstart, konnte sich unsere Mannschaft in den September-Spielen deutlich steigern. Zunächst gelang beim Abstiegskandidaten TSV Bicken ein 2:0 Sieg, der nicht so sehr durch spielerischen Glanz, als durch entschlossenes Engagement errungen wurde.

    Das beste Saisonspiel bis dahin gelang gegen den hohen Meisterschaftsfavoriten FSV Fernwald. Nach einer schnellen 2:0 Führung, musste unsere Mannschaft am Ende mit viel Pech eine 3:4 Niederlage quittieren. Trotz der ärgerlichen Niederlage zogen die Mannen um Coach Jan Eberling aber Selbstvertrauen aus dem Spiel, hatte man doch gegen das Topteam der Liga auf Augenhöhe agiert.

    Enorm wichtig war dann der Sieg beim Lokalrivalen VfB Marburg. In einem kampfbetonten Spiel auf dem „Kartoffelacker“ des VfB konnten die Blau-Gelben mit einem vielumjubelten 2:1 Erfolg feiern. Gelungene Pointe: Während der VfB sein Auswärtsspiel in Bauerbach austrug, testeten die Sportfreunde nach Genehmigung vom Sportamt zuvor den „VfB-Kartoffelacker“ im Training.

    Die zurückgewonnene Stabilität demonstrierte unser Team im Heimspiel gegen die Germania aus Schwanheim. Einen 0:2 Rückstand nach einer guten halben Stunde, vermochten die Sportfreunde in eine 3:2 Sieg in der Schlussminute umzumünzen.

    Auch beim Aufsteiger TSG Wörsdorf steckte Blau-Gelb einen 0:1 Rückstand schnell weg und es gelang ein auch in der Höhe verdienter Sieg mit 5:2 Toren. Damit haben sich die Sportfreunde Blau-Gelb klar von den Abstiegsrängen entfernt und sind nun im dicht gestaffelten Mittelfeld platziert.

    Als Zwischenfazit gilt es festzuhalten, dass unsere Trainerteam Eberling/Rasiejewski der Mannschaft ein ganzes Stück der letztjährigen Stabilität zurückgegeben hat. Neben dem deutlich verbesserten Engagement, steigerte das Team zunehmend seine spielerische Qualität. Wir blicken – Stand Ende September – wesentlich optimistischer in die Zukunft, als es nach dem verkorksten Saisonstart zu befürchten war.

    Zweite Mannschaft

    Die gegenteilige Entwicklung verzeichnete unsere Zweite Mannschaft in der Kreisoberliga. Den gelungenen Saisonstart konnte das Team zunächst mit einem 2:1 Sieg bei der SG Silberg fortsetzen. Danach setzte es 4 Niederlagen am Stück mit z.T. deutlichen Ergebnissen (1:7 bei der Zweiten aus Stadtallendorf). Zuletzt gelang jedoch ein klarer 3:0 Sieg auf dem unangenehmen Hartplatz von Türk Gücü Breidenbach.  Nach 10 Spielen steht die Mannschaft um Trainer Manuel Ferber mit 16 Punkten auf einem sehr ordentlichen 6. Tabellenplatz.

    Hartmut Leinweber

    für die Sportfreunde-Blau-Gelb-Sportredaktion