• Ungefährdeter Erfolg in Dorndorf

    Ungefährdeter Erfolg in Dorndorf

    Haberzettl einmal mehr der Vorlagenkönig # Dorndorf kämpft aufopferungsvoll

    Die Gastgeber aus Dorndorf hielten zunächst gut mit und erarbeiteten sich die ein oder andere Chance, die aber vom sicheren Rückhalt Olujic entschärft wurden. Marburg, bei denen Xenokalakis für die verhinderten Pilinger und Czyrzewski in den Angriff beordert wurde, kam nach acht Minuten zur Führung. Clemens Haberzettl bediente Jan Löwer mustergültig, der den Ball zur Führung einschoss.  Als die Marburger Deckung unaufmerksam war nutze Yannik Blättel eine Lucas Horz Flanke zum zunächst verdienten 1:1 Ausgleich.

    Fortan setzen die Blau-Gelben die Gastgeber stärker unter Druck. Einem Treffer von Maxi Leinweber (19.) wurde die Anerkennung versagt. Doch nur wenige Minuten später war der für den angeschlagenen Daniel Bepperling kurz zuvor eingewechselte Alex Lauer erfolgreich. Er verwandelte eine Haberzettl Freistoß per Kopf zur 1:2 Führung (27.). Die Gäste kontrollierten nun das Spiel, versäumten aber bei der ein oder anderen gut herausgespielten Gelegenheit zu erhöhen.

    Wenn sich Dorndorf vorgenommen hatte, nach der Halbzeit nochmal alles daran zu setzen, den Ausgleich zu erzielen, dann hatten sie die Rechnung ohne die Sportfreunde aus Marburg gemacht. Mit einem Feuerwerk an Chancen begannen die Gäste den zweiten Durchgang. Eine davon nutzte Mathias Pape nach einem Haberzettl Freistoß zum vorentscheidenden 1:3. Marburg spielte nun seinen Part routiniert zu Ende und ließ den Gastgebern kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann dass man recht fahrlässig mit der Verwertung weiterer Torchancen umgegangen ist.

    Am Ende stand ein hochverdienter Sieg für Blau-Gelb Marburg gegen ein aufopferungsvoll kämpfendes Dorndorfer Team.

    Dorndorf: Kremer – Schneider (83. Röder), Manuel Groß, Rhein, Kunz (79. Katzerooni) – Blättel – Horz, Mansur (35. Meloni), Christian Groß – Kap, Wilhelmy.
    SF/BG Marburg: Olujic – Kleemann, Herberg, Jencik, Bepperling (23. Lauer) – Pape – Haberzettl, Jogataki (77. Wiessner), Leinweber – Xenokalakis, Löwer (88. Hacker).
    Schiedsrichter: Poth (Limeshain) – Zuschauer: 120 – gelbe Karten: Christian Groß,
    Meloni, Katzerooni (Dorndorf), Xenokalakis (Marburg).

    Tore: 0:1 Löwer (8.), 1:1 Blättel (16.), 1:2 Lauer (27.), 1:3 Pape (49.)

    Information mitteilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on TumblrShare on LinkedIn