• Perfekter Saisonstart

    Perfekter Saisonstart

    Mit Fug und Recht darf man feststellen, dass die bisherigen Saisonleistungen unserer Mannschaft mehr als zufriedenstellend ausfallen. Der Start mit fünf Siegen hintereinander und zuletzt einem Unentschieden beim Titelanwärter SV Zeilsheim ist der bislang bei weitem erfolgsreichste Saisonstart in dieser Liga.

    Dies ist umso höher zu bewerten, weil dem Trainergespann Rasiejewski / Kaguah zahlreiche fest eingeplante Spieler aktuell nicht zur Verfügung. Nach dem überraschenden Abgang von Thorsten Gantenberg fehlen zwischenzeitlich 5 Mittelfeldakteure. Neben Finn Bussmann (Studium USA), Markus Renner (Auslandsaufenthalt), Mehmet Kocak (Leistenprobleme), Maurice Ullmann (Fußverletzung), Nils Weber (Bänderriss), fehlt gegen Eltville erneut der in dieser Saison so stark aufspielende Sascha Huhn aufgrund einer gelb/rot Sperre.

    In dieser Situation machen die Trainer aus der Not eine Tugend und bauen auf die Jugend. Mit Hendrik Culmsee, Jonas-Elias Hofmann und Jannik Klug schnupperten drei A-Junioren bereits Verbandsligaluft

    Die Augustspiele verliefen als Krimi in Dauerschleife. Beim FSV Weyer drehte man einen 0:2 Rückstand in den letzten zwanzig Minuten durch Tore von Sascha Huhn, Tomi Pillinger und Tim Thumberger (erstes Verbandsligator) in einen 3:2 Sieg. Eine Woche später ein ähnliches Bild. Den schnellen 0:2 Rückstand gegen Breidenbach verkürzte Sascha Huhn noch vor der Pause. Erst in der Schlussphase sicherten Clemens Haberzettl und Maxi Eidam den verdienten 3:2 Erfolg. Beim Lokalrivalen Bauerbach gelang der Mannschaft erstmals in der Saison eine Führung, für die Sascha Huhn verantwortlich zeichnete. Den Ausgleich der Gastgeber brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Tim Thumberger und erneut Sascha Huhn erhöhten auf 3:1. Der Anschlusstreffer von Bauerbach kam zu spät und so entführte man mit einem erneuten 3:2 alle 3 Punkte aus dem Stadtteil.

    Den weitgehend ungefährdeten Sieg gegen Kinzenbach sicherten Tomi Pillinger, Lukas Heuser, Maximilian Eidam und Dominik Karge, die einen 0:1 Rückstand in ein 4:1 verwandelten. Eher der Unaufmerksamkeit geschuldet waren die späten Anschlusstreffer des Gastes, die den Schlusstand auf ein 4:3 stellten. Beim SV Zeilsheim verloren die Blau-Gelben in einem gutklassigen Spiel zwar ihre weiße Weste, das 0:0 Unentschieden beim Titelanwärter, welches Keeper Marius Gärtner in den Schlussminuten mit tollen Reflexen sicherte, darf man aber als Erfolg werten.

    ———————————————

    Im September steht ein anspruchsvolles Programm an. Gegen den gut in die Runde gestarteten Spvgg Eltville sind die Sportfreunde favorisiert. Beim Hessenligaabsteiger FC Ederbergland dürften die Trauben hoch hängen. Im Mittelpunkt des Monats steht anschließend sicher das Spiel gegen den Lokalrivalen von der Gisselberger Straße. Der VfB Marburg zählt ebenso wie das Team von Tuba Pohlheim, bei dem unser Team zum Monatsende antritt, zum Favoritenkreis.

     

    Hartmut Leinweber

    für die Sportfreunde-Blau-Gelb-Sportredaktion                                            Marburg, 06.09.2019