• Etabliert in der Verbandsliga

    Etabliert in der Verbandsliga

    Im April hat sich die Leistung unserer Mannschaft endlich stabilisiert. Und dies gelang, obwohl Trainer Rasiejewski einigen Jugendspielern erste Bewährungsproben in der Verbandsliga zutraute, die diese sehr ordentlich meisterten.

    Den höchsten Sieg der Vereinsgeschichte landeten die Sportfreunde mit einem 11:0 Erfolg gegen die sich in großen Schwierigkeiten befindlichen Gäste aus Wörsdorf. Allerdings sollte der Sieg nicht zu hoch bewertet werden, spielte der Gast doch mit 6 Spielern aus der B-Liga Vertretung.  In die Torschützenliste trugen sich Milano Michel (3x), Sascha Huhn (3X), Mathias Pape (2x) sowie Jonas Herberg, Sven Thalmann und Nils Klug ein.

    Eine Woche später überzeugte das Blau-Gelbe Team beim zuletzt stark agierenden FC Gießen II mit einem 1:1 und sorgte für eine gerechte Punkteteilung. Diese fußte wesentlich auf einer geschlossenen Abwehrleistung. Jonas Herberg hatte unser Team früh in Führung gebracht und lediglich mit einem Elfmeter war unsere Abwehr mit dem erstmals eingesetzten Nachwuchskeeper Marius Gärtner zu überwinden.

    Einen verdienten 3:1 Sieg fuhren die Blau-Gelben schließlich gegen Waldbrunn ein. Trotz einiger Umstellungen war der Sieg kaum gefährdet. Mathias Pape, der kommende Saison zu Eintracht Stadtallendorf wechselt, brillierte auf seiner früheren Position als Mittelstürmer und erzielte 2 Tore. Der dritte Treffer ging auf das Konto von Lukas Heuser, der zum ersten Mal in der Verbandsliga traf.

    Neu an Bord ist seit April Kevin Kaguah, zuletzt Spieler des VfB Marburg. Er unterstützt als Co-Trainer unseren Coach Manuel Rasiejewski. Kevin war und ist ein herausragender Fußballer der über viele Jahre in Waldgirmes, Wetzlar, Gießen und Marburg als etablierter Hessen- und Verbandsligaspieler agierte. Wenn es die langwierige Verletzung zulässt, könnte kommende Saison auch ein Comeback als Spieler anstehen.

    ———————————————

    Im Mittelpunkt der restlichen drei Spiele im Mai steht das Derby gegen den Lokalrivalen SV Bauerbach. Der Aufsteiger aus dem Stadtteil hat bislang eine sehr starke Saison bestritten und liegt derzeit bei einem Spiel mehr mit 44 Punkten einen Punkt besser als die Sportfreunde. Natürlich möchten beide Teams am Ende vor dem anderen in der Tabelle landen. Somit können sich die Zuschauer auf zwei engagierte Teams und ein spannendes Spiel freuen.

    Bei der in dieser Saison sehr starken SG Kinzenbach hängen eine Woche später die Trauben hoch. Die SG hat noch Ambitionen auf den zu Aufstiegsspielen berechtigten zweiten Tabellenplatz. Unsere Mannschaft kann dagegen befreit aufspielen und ihre spielerische Qualität abrufen.

    Das Saisonfinale gegen den FV Biebrich wird wegen des möglicherweise sehr wichtigen Spiels um Auf- und Abstieg in der KOL zwischen Blau-Gelb II und Michelbach auf Samstag den 25.05. um 16 Uhr vorverlegt. Bei dem Spiel geht es um die vielzitierte „goldene Ananas“ Es bietet sich somit an, um anschließend gerne auch mit den Gästen, in deren Reihen unser langjähriger Stürmer Jan Löwer spielt, einen kleinen Saisonabschluss zu feiern.

     

    Hartmut Leinweber

    für die Sportfreunde-Blau-Gelb-Sportredaktion                                            Marburg, 10.05.2019